Back to A-Z


Dupuytren-Kontraktur

Der Morbus Dupuytren ist eine fibrosierende Erkrankung, die zu langsam progressiver Verdickung und Verkürzung der palmaren Faszie führt. Sie wurde ursprünglich in 1831 vom französischen Arzt Dupuytren beschrieben. Es ist eine relativ häufige Erkrankung, deren Ursache aber nicht im Detail geklärt ist.

Eine Dupuytren'sche Kontraktur sollte unterschieden werden von diabetischer Cheiroarthropathie (Diabetes mellitus), Kamptodaktylie, palmarer Fibromatose, traumatischen Narben, einer Volkmann-Kontraktur und intrinsischen Gelenkserkrankungen.

Die Dupuytren-Kontraktur wurde in Assoziation mit folgenden Zuständen beobachtet:

  • Erwachsene mit Diabetes mellitus
  • Andere lokalisierte Fibrosen (noduläre plantare Fibromatose, Fasciitis nodularis der poplitealen Faszie, Peyronie-Krankheit)
  • Zigarettenrauchen und Alkoholkonsum
  • Palmare Fasziitis

Pubmed

UpToDate

Images


Video


Web:

Medscape

Radiopaedia

Southern Cross

Surgical Criteria, Standford Medicine


Previous Next