9.1.4 Infiltration Intercarpalgelenke und Carpometacarpalgelenke

Identifizierung und Palpation des betroffenen Intercarpal-, bzw. Carpometacarpalgelenkes. Markierung der Infiltrationsstelle zwischen 2 Strecksehnenfächern, Desinfektion, Infiltration intraartikulär zwischen den entsprechenden Ossa carpalia (Abb. 40).

Abb. 40: Klinisches Bild mit Position der Nadel midcarpal (A) und mit Position der Nadel carpometacarpal (B)