7.6 Processus coracoideus

Indikationen: Ansatztendinose der kurzen Bicepssehne, Ansatztendinose der pectoralis minor Sehne, Verkalkung, Bursitis subcoracoidea

Kanüle: 24G x 1*/0.55x25mm

Dosis/Volumen: 10 mg Triamcinolonhexacetonid, 3,5 mg Betamethason oder 20 mg Triamcinolonacetonid / max. 1-3ml

Infiltration: Identifizierung und Palpation des Processus coracoideus. Markierung der Infiltrationsstelle, Desinfektion, Infiltration an die Insertion der kurzen Bicepssehne , bzw. der M. pectoralis minor-Sehne am Processus coracoideus. Die Nadel wird zur Infiltration nach ossärem Kontakt mit dem Processus coracoideus ein wenig zurückgezogen (Abb. 25).

Abb. 25: Klinisches Bild mit Position der Nadel