12.1 Oberes Sprunggelenk (OSG)

Indikationen: Arthritis (z.B. Rheumatoide Arthritis, Spondyloarthritis, Kristallarthritis), Sekundär-Arthrose 

Kanüle: 24G x 1*/0.55x25mm

Dosis/Volumen: 5-10 mg Triamcinolonhexacetonid 3-7 mg Betamethason oder 10-20 mg Triamcinolonacetonid / 1-2ml, bis zu 2ml PRP oder Hyaluronsäure

Infiltration: Identifizierung und Palpation des Gelenkspaltes anterior zwischen den Sehnen des M. tibialis anterior und des M. extensor hallucis. Markierung der Desinfektion, Infiltration senkrecht zur Haut leicht cranialwärts ca. 1.5cm tief in das obere Sprunggelenk zwischen Tibia und Talus, bei allenfalls leicht plantarflektiertem Fuss (Abb. 73).

Abb. 73: Klinisches Bild mit Position der Nadel