11.3 Pes anserinus

Indikationen: Insertionstendinose (Enthesopathie), Bursitis anserina (siehe Bursae)

Kanüle: 24G x 1*/0.55x25mm

Dosis/Volumen: 10 mg wasserlösliches Triamcinolonacetonid, 10 mg Triamcinolonhexacetonid, 3.5 mg Betamethason oder 20 mg Triamcinolonacetonid / 1-2 ml

Infiltration: Identifizierung und Palpation des Pes anserinus superficialis (Insertion der Sehnen des M. sartorius, M. gracilis und M. semitendinosus über dem medialen Kollateralligament) (Abb. 71) Höhe mediale Tuberositas tibiae. Markierung der Infiltrationsstelle, Desinfektion, Infiltration fächerförmig nach Knochenkontakt und ohne Widerstand.

Abb. 71: Klinisches Bild mit Position der Nadel über dem Pes anserinus