10.1 Hüftgelenk

Indikationen: Arthritis (z.B. Rheumatoide Arthritis, Spondyloarthritis, Kristallarthritis), aktivierte Arthrose, Impingement 

Kanüle: 20G x 2*/0.9x70mm, evtl. 23G x 2 3/8*/0.6x60mm

Dosis/Volumen: 20 mg Triamcinolonhexacetonid, 7 mg Betamethason oder 40 mg Triamcinolonacetonid / 4ml bis 5ml. Bis zu 5ml PRP oder bis zu 5ml Hyaluronsäure

Infiltration: Der Patient liegt auf dem Rücken, das Bein liegt entspannt in gestreckter, allenfalls leicht aussenrotierter Position. Identifizierung und Palpation der A. femoralis und des Ligamentum inguinale von anterior. Markierung der Infiltrationsstelle lateral der A. femoralis und ca. 2cm inferior des Ligamentum inguinale, Desinfektion, Infiltration intraartikulär mit senkrecht gehaltener Nadel nach Knochenkontakt (Abb. 58).

Abb. 58: Klinisches Bild mit Position der Nadel von anterior