Back to A-Z


Osteochondrosis dissecans (OCD)

OCD ist das Endresultat einer aseptischen Abtrennung eines osteochondralen Fragments mit der graduellen Fragmentierung der artikulären Oberfläche. Es ist oft mit losen intraartikulären Körpern assoziiert. Die am häufigsten betroffenen Gelenke sind Knie, Knöchel und Ellbogen; OCD kann jedoch auch in anderen Gelenken auftreten.

Es gibt mehrere Klassifikationssysteme für OCD-Läsionen, welche auf einem einfachen Röntgenbild, MRI-Bild oder arthroskopischen Befunden basieren. Auf einem einfachen Röntgenbild kann zur Beurteilung der Schwere der OCD-Läsion die Klassifikation nach Berndt und Harty zu Rate gezogen werden:

  • Stadium I - Kleine, komprimierte, nicht dislozierte Fragmente
  • Stadium II - Teilweise abgelöste Fragmente
  • Stadium III - Komplett abgelöster, nicht dislozierter Fremdkörper
  • Stadium IV - Komplett abgelöster und dislozierter Fremdkörper

Pubmed

UpToDate

Images


Video


Web:

OrthoInfo

MayoClinic

Medscape

Radiopaedia

RareDiseases NIH