Back to A-Z


Hydroxyapatit-Pseudopodagra

Hydroxyapatit-Pseudopodagra ist eine akute verkalkende Periarthritis, die um das erste Metatarsophalangeal-Gelenk (MTP) auftritt und zu einer Podagra führt, die identisch zu derjenigen der Gicht ist. Diese Erkrankung tritt vermehrt bei jungen Frau auf, die ihre Füsse übermässig pronieren; Gehen oder Laufen verursacht in diesem Bereich ein repetitives Trauma. Die Erkrankung unterscheidet sich von der Gicht durch den prämenopausalen Status des Patienten, die Abwesenheit von Monosodiumurat-Kristallen in der Synovialflüssigkeit und charakteristische Verkalkungen um das Gelenk auf Röntgenbildern. Die Symptome klingen über mehrere Wochen ab, entweder spontan oder unter Behandlung. Interessanterweise können sich die Kalkablagerung während der akut entzündlichen Episode auflösen, wodurch in folgenden Röntgenaufnahmen keine Verkalkung mehr beobachtet werden kann. Dieser Prozess kann auch in anderen Gelenkbereichen auftreten.


Pubmed

UpToDate

Images


Web:

MedicineNet

Radiopaedia


Previous Next