Back to A-Z


Chronisch rekurrierende multifokale Osteomyelitis (CRMO)

Chronisch rekurrierende multifokale Osteomyelitis ist eine chronische sterile entzündliche und multifokale Knochenerkrankung, welche bevorzugt Kinder und das weibliche Geschlecht (F > M, 2:1) betrifft. Die betroffenen Knochenstellen variieren je nach Alter des Patienten. Die Metaphysen langer Röhrenknochen sind vor allem in Kindern und Jugendlichen betroffen, während anteriore thorakale, vertebrale und/oder unilaterale sakroiliakale Läsionen in Erwachsenen überwiegen. Knochenbiopsien sind notwendig, um bakterielle Osteomyelitis, einen Tumor oder ein eosinophiles Granulom auszuschliessen. Viele Patienten mit CRMO haben einen Morbus Crohn oder Psoriasis oder assoziierte Hautläsionen (SAPHO). Mit der Zeit erfüllen die meisten Patienten mit CRMO die Kriterien für eine Spondyloarthropathie, obwohl sie normalerweise HLA-B27 negativ sind. Die verwendeten Behandlungsmethoden sind ähnlich wie diejenigen, welche in SAPHO verwendet werden.


Pubmed

UpToDate

Images


Video: Case Report


Web:

Medscape

RadioGraphics

orphanet


Previous Next